Meine Stadt von A - Z: Zürich

Weil wir ja nicht nur in Berlin wohnen, sondern auch in Zürich, mache ich bei der Blogparade Meine Stadt von A - Z nicht nur für Berlin-Reinickendorf, sondern auch beim Buchstaben Z mit.

Blick vom Lindenhof auf das Großmünster in Zürich. Foto: Petra A. Bauer 2014.

Blick vom Lindenhof auf das Großmünster in Zürich.
Foto: Petra A. Bauer 2014.

A wie Angkhor. Tolles kambodschanisches Restaurant mit Goldfischteich.
Aber auch A wie Alpen in Sichtweite.

Zürichsee mit Alpen im Hintergrund. Foto: Petra A. Bauer 2014.

Zürichsee mit Alpen im Hintergrund. Foto: Petra A. Bauer.

B wie Bahnhofstraße. DIE Einkaufsstraße in Zürich-City.

Bahnhofstraße mit Shopping-Queen ;-) Zürich. Foto: Petra A. Bauer 2012.

Bahnhofstraße mit Shopping-Queen ;-) Zürich. Foto: Petra A. Bauer 2012.

C wie Café Le Pain Quotidien, wo ich die zweifache Mutter und Reisemoderatorin Tamina Kallert für mama-im-job.de interviewt habe. Wirklich hübsch dort.
Bei C darf aber auch Central nicht fehlen: Bekannter Verkehrsknotenpunkt am Zürichsee, an dem es für Autofahrer, Fußgänger und Straßenbahnen echt unübersichtlich ist.

D wie Dynamo. Jugendkulturhaus und Projektwerkstätten mit 80er-Hausbesetzer-Charme am Ufer der Limmat. Wo das Gras ungestört in großen Blumenkübeln wächst. Peace!

E wie die berühmte ETH Zürich, die Eidgenössische Technische Hochschule. Haben wir allerdings nur zum Pinkeln aufgesucht. Und man hat einen wunderbaren Blick von dort oben.

F wie Flughafen Zürich (ZRH). Unser Taxistand, wenn man so will. Fernpendlerbahnhof könnte man auch sagen.

G wie Grashoppers Zürich und Großmünster.

H wie Hiltl. Absolut angesagtes vegetarisches Restaurant mit Twitterwall und bestem Essen.

Nur Kind 2 macht bessere Brownies als das Hiltl. Foto: Petra A. Bauer

Nur Kind 2 macht bessere Brownies als das Hiltl. Foto: Petra A. Bauer

I wie Irgendwas fällt mir sicher noch ein.

J wie Jaja, ich überleg mir noch was.

K wie Kunsthaus Zürich, das wir durch Zufall ganz zu Anfang unserer Zürich-Zeit entdeckten - gerade am ersten Tag der Picasso-Ausstellung. Da war es noch schön leer. Perfekt!

L wie Lindenhof und Limmatschwimmen.

Zürich - Limmatschwimmen 2013. Nasse Gaudi mit grünen Plastik-Krokodilen. Foto: Petra A. Bauer.

Limmatschwimmen 2013. Nasse Gaudi mit grünen Plastik-Krokodilen. Foto: Petra A. Bauer.

Und wie der Jurahöhenzug Lägern, den wir vom Fenster aus sehen, und auf dessen Kamm wir gerne entlangwandern.

Lägern-Jurahöhenzug und davor das Wehntal. Foto: Petra A. Bauer 2011.

Lägern-Jurahöhenzug und davor das Wehntal. Foto: Petra A. Bauer.

M wie Musikhaus Hug. Kannstu Instrumente kaufen und schauen. I like :-)

N wie Nix eigefallen bisher.

O wie Oberweningen. That's where we live.

P wie Polybahn. Die kleine Zahnradbahn fährt vom Central hoch zur ETH.

Q wie Schon wieder son Quatsch, für den mir noch nichts einfällt.

R wie Rote Fabrik Szenige Veranstaltungslocation mit Blick auf den Zürichsee. Gibt leckeres Bier, man kann draußen sitzen und das ganze Gebäude ist ein einziges Graffiti-Kunstwerk.

Die Rote Fabrik in Zürich. Petra A. Bauer 2012.

Die Rote Fabrik in Zürich. Foto: Petra A. Bauer 2012.

Zum Graffiti dort hatte ich mal ein Video gedreht:
 

S wie Sihl, neben der Limmat der zweite Fluss in Zürich

T wie Café Terrasse

U wie Uetliberg. Der Hausberg von Zürich. Ich war immer noch nicht drauf.

V wie vollkommen abartige Parkhäuser

W wie Wehntal. That's where we live.

X wie ?

Y wie Young Boys Bern. Nicht so richtig Zürich, aber immerhin ne Schweizer Fußballmannschaft mit Y ;-) Außerdem wird Bern auch gerne spaßeshalber "Züri-Wäscht" genannt. Also: Zürich-West.

Z wie Zürifäscht am Zürichsee

 

Mein Berlin-Reinickendorf von A - Z findet ihr hier.

 

# Link | Petra A. Bauer | Dieser Artikel erschien am Montag, 28. April 2014 um 14:24 Uhr in Netzspielchen, Persönlich | 2947 Aufrufe | 0 Kommentare | Kommentare per RSS-Feed abonnieren
Tags: Zürifäscht, Zürichsee, Zürich, Schweiz, Rote Fabrik, Reisen, Limmatschwimmen, Bahnhofstraße, Alpen, A - Z


28