Der Mädchenmantel #Jentefinfrakk von mamaknit.no

Ich bin derzeit sehr verliebt in einfache skandinavische Strickmodelle für Kinder. Dabei hatte es mir der "Jentefinfrakk" von mamaknit.no ganz besonders angetan. Im Buch von mamaknit Nina Isabell Abrahamsen (das ich kürzlich beim Lovely Sunday vorgestellt hatte) ist dieses Mäntelchen ganz einfach in Grau gestrickt. Einfarbig gefällt er mir auch sehr gut, aber ich hatte zu dem Zeitpunkt gerade Garn in Herbstfarben da.

Dem Babytörtchen gefällt der #jentefinfrakk von mamaknit.no ausgesprochen gut. Fotos: Petra A. Bauer

Dem Babytörtchen gefällt der #jentefinfrakk von mamaknit.no ausgesprochen gut. Fotos: Petra A. Bauer

ES WIRD KALT - MANTELZEIT!

Der Herbst ist da, und passend dazu werden hier gerade alle Leute reihenweise krank. Das Babytörtchen und ihre Mama hatten sogar ein paar Tage mit 40°C Fieber zu kämpfen. Das waren z.T. wohl Impfnachwirkungen, aber das braucht kein Mensch. Gerade bei der Kleinen gerate ich immer leicht in Panik. Als die Törtchenmutter so alt war wie sie, ist das Baby einer Freundin an einer unerkannten Lugenentzündung gestorben, weil der Arzt meine, "Man hört nichts, es ist nur eine Bronchitis." Dabei hatte er wohl vergessen, dass es eine sehr aggressive Art von Lungenentzündung gibt, die eben NICHT dieses typisch knisternde Lungengeräusch macht und nur an hohem Fieber mit miesem Allgemeinzustand und Nasenflügelatmung zu erkennen ist.

Wie dem auch sei, wenn da so ein fieberndes, schlappes Wesen fast den ganzen Tag verschläft, bin ich immer hoch nervös. Aber zum Glück war es nur Dreitagefieber oder etwas in der Art, weil es auf fiebersenkende Maßnahmen auch nicht so recht ansprechen wollte. Und auch der Kinderarzt riet nur zu "aggressivem Abwarten". Super.

Jedenfalls ist es nun kalt geworden in Berlin (während ich dies hier schreibe sind es draußen 11°C und nachts tummeln sich die Temperaturen im niedrigen einstelligen Bereich), und ich bin froh, dass ich dieses wunderbare Mäntelchen schon im September gestrickt habe, denn es ist definitv Zeit dafür, es anzuziehen.

DIE WOLLE

Lana Grossa Alta Moda Fine Degradé, Farbe 107.

Ein Teil der verwendetetn Wolle war Lana Grossa Alta Moda Fine Degradé, Farbe 107.

Ich wollte die Lana Grossa Alta Moda Fine Degradé (Farbe 107*, Curry, Rotbraun, Anthrazit) verwenden, weil das so schöne Herbsttöne sind, aber damit kam die Maschenprobe nicht hin. Ich hatte aber vom Merlot-Pulli und dem Trollmützchen noch etwas von der Zauberball-Wolle Charisma* übrig und habe die Fäden einfach zusammen verstrickt. So kam es dann mit Nadelstärke 5 bei meiner Strickweise genau hin.

Ich mag an dieser Strickanleitung besonders die eingestrickten Taschen, den Rand mit Perlmuster und die niedliche Zipfelmütze, die als i-Tüpfelchen oben noch einen kleinen Knoten hat. Beim nächsten Mal würde ich die Kapuze allerdings ein bisschen weniger lang stricken. Ich hatte den Eindruck, dass die Passform dann ein wenig besser wäre. Aber das beeinträchtigt den Gesamteindruck nicht.

Der Mädchenmantel im Anfangsstadium. Die (zufällig) dunkel abgesetzten Tascheneingriffe sindhier gut zu erkennen. Foto: Petra A. Bauer

Der Mädchenmantel im Anfangsstadium. Die (zufällig) dunkel abgesetzten Tascheneingriffe sind hier gut zu erkennen.

Was mir an meiner Version des Jentefinfrakk auch noch gut gefällt, sind die Knöpfe*, die ich dafür gefunden habe. Sie sind bronzefarben und haben die erforderliche Größe von 21 mm.

Hübsches Detail am Mädchenmantel: die bronzefarbenen Knöpfe. Foto: Petra A. Bauer

Hübsches Detail am Mädchenmantel: die bronzefarbenen Knöpfe.

Ich bin insgesamt jedenfalls sehr happy darüber, wie der Mantel letztlich geworden ist. Ich habe auch schon viele Komplimente dafür eingeheimst, wenn die Kleine ihn getragen hat, und darüber freue ich mich wirklich :-)

Der fertig gestrickte Mädchenmantel. Foto: Petra A. Bauer

Der fertig gestrickte Mädchenmantel.

Ich bin auch sicher, dass ich das Modell noch einmal mit anderer Wolle stricken werde, vielleicht in der nächsten Größe. Bei norwegischen Strickanleitungen werden übrigens meist Monate und Jahre angegeben und keine Größen, wie wir sie kennen.

Die Anleitung auf Englisch gibt es hier: Girl's Coat by mamaknit.no

HERBSTGARDEROBE VERVOLLSTÄNDIGEN

Natürlich war zu dem Mantel auch sonst noch passende Herbstgarderobe vonnöten. Das Trollmützchen hatte ich ja sowieso schon aus der Charisma-Wolle gestrickt, das passt farblich also zwangsläufig. Dann hatte ich aus Manchester, wo ich anlässlich der NEW MEDIA EUROPE Conference war, unter anderem dieses allerliebste Pünktchenkleid von Marks & Spencer mitgebracht:

Pünktchenkleid: Marks & Spencer, Stiefelchen: Elefanten

Pünktchenkleid: Marks & Spencer // Stiefelchen: Elefanten (kein Affiliate-Link, nur eine Bezugsquelle für euch)

Und dann habe ich noch einen curryfarbenen Popcornpulli gestrickt, der auch prima zum Mantel passt. Dazu mehr im nächsten Posting. Für heute mache ich Feierabend :-)

Ich wünsche euch auch einen schönen solchen!

Liebe Grüße

Petra A. Bauer

*Affliate-Link - Mit einem Klick könnt ihr meine Arbeit unterstützen. Ich danke euch von Herzen Vielen herzlichen Dank!

Dem Babytörtchen gefällt der #jentefinfrakk von mamaknit.no ausgesprochen gut. Fotos: Petra A. Bauer

# Link | Petra A. Bauer | Dieser Artikel erschien am Dienstag, 18. Oktober 2016 um 20:38 Uhr in LIFESTYLE, KREATIVBUERO, Selbermachen | 3270 Aufrufe | 0 Kommentare | Kommentare per RSS-Feed abonnieren
Tags: strickenmachtglücklich, Stricken für Kinder, stricken, mädchenmantel, jentefinfrakk, handmadewardrobe, girls' coat, gestrickt, BABYTOERTCHENLIEBE


18