Alternative zur Altkleidersammlung

Man muss kein Messie sein, um einen übervollen Kleiderschrank zu haben. Oft reicht es schon, wenn ihr Kinder habt, die rasch aus allem herauswachsen, oder dass ihr euch nicht gut von Dingen trennen könnt und gerne möchtet, dass andere Leute noch Freude an euren Sachen haben.

Platz schaffen im Kleiderschrank

Die Entscheidungen, die ihr dann treffen müsst, sind vielfältig: Habt ihr Lust, euch auf einen Flohmarkt zu stellen oder die Sachen in eine Second Hand Boutique zu schleppen? Kennt ihr Leute, denen ihr die Sachen schenken könnt? Ebay ist häufig sehr aufwändig und bringt gerade bei Kleidung nicht viel ein.

Und die Altkleidertonne ist spätestens seit der ARD-Sendung über den Kleidersammlungsskandal einfach keine Alternative mehr.

Was uns gefallen hat, ist die Aktion Platz schaffen mit Herz: Ihr tut eure saubere, gut erhaltene Kleidung in möglichst große Kartons, druckt euch die Aktions-Paketaufkleber aus und bringt die so gekennzeichneten Kartons zu einem Hermes-Paketshop. Das kostet euch nichts und die Sache ist für euch damit erledigt. Ihr habt wieder Platz im Schrank und OTTO verkauft eure Kleidung um den Erlös sozialen Projekten zukommen zu lassen. Auf diese Weise gibt es kein Altkleidertonnen-Gewissens-Dilemma, eure Sachen finden weiterhin Verwendung und ihr tut Gutes mit der Kleiderspende.

Wir gehen jetzt mal auf die Suche nach großen Kartons ...

# Link | Petra A. Bauer | Dieser Artikel erschien am Montag, 19. Mai 2014 um 16:07 Uhr in LIFESTYLE, Beauty & Fashion, Organisation & Putzen | 1966 Aufrufe | 0 Kommentare | Kommentare per RSS-Feed abonnieren
Tags: volle Schränke, Platz schaffen, Kleiderspende, Kleiderschrank, entrümpeln, aussortieren, ausmisten, Altkleider


19