Archiv

Ich möchte mich für den mama-im-job.de Newsletter anmelden. Im EVERLOVELETTER gibt es Tipps zu Evernote, Evernote Template Freebies, Infos zu Business und Familie, sowie zu kreativen Projekten.

Folgt mir auf Instagram: @babytoertchenliebe
Mein Account rund ums Babymädchen, Stricken, Häkeln & Nähen

WORKING MOM NEWS - Der Podcast für berufstätige Mütter

Stylebook BlogStars

BRIGITTE MOM BLOGS

~~~

Unterstützer:

Abendkleider günstig

Ratschläge rund um Familie, Haushalt und Partnerschaft

Kleider bei Bridesire.de


         

Liebster Award

Rebecca von mama-nagement und Lady Llynya haben mich auf ihre Liste für den LIEBSTER Award gesetzt. Der Award dient dazu, Blogs bekannter zu machen. Ich finde es lieb, lieber, LIEBSTER, dass sie dabei an mich gedacht haben :-) Elf Fragen gilt es zu beantworten und elf neue Blogger zu nominieren und mit neuen Fragen zu löchern. Seid ihr auf meiner Nominierungsliste?

LIEBSTER Award

 

Die Spielregeln sind denkbar simpel:

  • Verlinke die Person, die Dich verlinkt hat. In diesem Fall also mich ;-)
  • Beantwortet die elf Fragen, die ich euch stelle. Ihr findet sie ganz unten in diesem Posting.
  • Findet elf Blogger mit weniger als 200 Followern (wobei ich trotz Nachlesens diverser Award-Beiräge nirgendwo finden konnte, welche Follower gemeint sind. Bloglovin'? Egal, seid kreativ! *g*)
  • Denk dir elf neue Fragen für diese Blogger aus.

So, und weil ich doppelt nominiert wurde, beantworte ich also 22 Fragen und fange mit denen von Lady Llynya an:

1. Wie hast Du Dein Blogthema gefunden?

The-men. Ich habe mehrere Blogs. Und es werden immer mehr ;-)

autorenblog.writingwoman.de - Das Blog der Berliner Autorin Petra A. Bauer

Es fing alles im September 2002 mit dem Autorenblog an, weil ich dort über meine schriftstellerische Tätigkeit berichten wollte. Das Thema ergab sich also eigentlich zwangsläufig. Trotzdem müssen sich meine Leser bis heute darauf einstellen, dass ich auch mal andere Themen einstreue. Heute ist das Blog auch das, in dem ich alles unterbringe, das woanders keinen Platz hat.

bauerngartenfee.de - Grüner leben in der Stadt. Preisgekröntes Gartenblog von Petra A. Bauer.

Mein zweites Blogthema fiel mich auch einfach an, weil ich gerne gärtnere und schon als Kind eine Pflanzenmeise hatte. Nachdem so ziemlich alle Domains mit "Garten" schon weg waren, nannte ich es bauerngartenfee.de. Im März wird es 5 Jahre alt.

Treffpunkt Twitter. Social Media & Digital Lifestyle

Das dritte Blog existiert auch schon fast 5 Jahre, ist aber das, in dem ich am seltensten schreibe, warum auch immer. Es heißt Treffpunkt Twitter und ich begann damals mit Interviews, weil ich mich seit sieben Jahren bei Twitter herumtreibe. Mittlerweile hat es den Untertitel "Social Media & Digital Lifestyle". So heißt aber auch eine Kategorie hier. Mal sehen, wie ich das löse. Ich liebe aber meine selbst gezeichneten Twitter-Vögelchen in der Header-Grafik ;-)

Mama im Job. Das Lifestylemagazin für berufstätige Mütter.

"Hier", das ist mama-im-job.de, wie ihr ja wisst. Auf das Thema kam ich ganz einfach deshalb, weil ich zusammen mit meiner Co-Autorin Karina Matejcek vor zehn Jahren ein Buch veröffentlicht hatte, das genau so hieß: Mama im Job. Ein Ratgeber für berufstätige Mütter. Den Plan, ein Blog daraus zu machen, gab es schon seit mindestens sechs Jahren, konkrete Planung seit 2012.

Ich hab ein Fußballteam zu supporten. Das Fußballblog der Autorin Petra A. Bauer.

Ja, und dann gibt es noch ich-hab-ein-fussballteam-zu-supporten.de. Auf DAS Thema kam ich, weil ich seit einigen Jahren eine Dauerkarte für Hertha BSC habe und im Jahr 2013 meiner Mannschaft mit dem Auto 10.600 Kilometer kreuz und quer durch ganz Deutschland hinterhergefahren bin. Ich habe v.a. über diese Auswärtsspiele immer mal wieder im Autorenblog berichtet, bis es so viel wurde, dass ich Im letzten Herbst beschloss, dass ein weiteres Blog her müsste. Bislang kommt man mit dieser URL nur auf eine Unterkategorie des Autorenblogs, aber das neue Blog ist in Auftrag gegeben. Das ist seit 18.02.2014 online *freu* (ein kleines bisschen wird noch dran geschraubt). Und es wird nicht nur um Hertha sondern um Fußball allgemein gehen.

Den Blognamen habe ich mir übrigens von Thees Uhlmann aus seinem Lied "17 Worte" geborgt:
 

Wir singen, um uns zu erinnern
Meine Wahrheit in 17 Worten
Ich hab ein Kind zu erzieh'n, dir einen Brief zu schreiben
Und ein Fußballteam zu supporten


Wissta Bescheid ;-)

 

2. Welche ziehst Du vor: eBooks oder gedruckte Bücher?

Gedruckte Bücher. Immer noch. Ich besitze eBooks, aber ich finde sie unpraktisch. Gerade bei Sachbüchern, weil ich in denen normalerweise wild hin- und her blättere.


3. In welchen Situationen stehst Du Dir meist selbst im Weg?

Wenn es darum geht, richtig gigantisch erfolgreich zu sein.


4. Dein liebstes Ritual am Tag?

Mein Latte Macchiato morgens. Ich habe über 15 Jahre nur schwarzen Tee mit Milch getrunken, bis wir im Frühjahr 2013 alle Mann in die USA geflogen sind. Dort habe ich mir Café Mocha angewöhnt - Espresso mit Milchschaum und Kakao. Das mache ich mir jetzt jeden Morgen und genieße es sehr.


5. Welche Programme und welche Ausrüstung brauchst Du zum Bloggen?

Ich versuche die Kurzform:

  • Expression Engine (darauf laufen alle meine Blogs. Also nicht auf Wordpress oder so, denn EE ist weniger anfällig für Hackattacken und meine EE-Projekte werden liebevoll betreut von blogwork.de)
  • Evernote (darin sammle ich meine Notizen)
  • Gmail (dahin schicke ich die iPhone-Photos für die Blogbeiträge, wenn ich zu faul bin das Ding per Kabel an den Laptop zu stecken)
  • Picmonkey (zur Fotobearbeitung)
  • div. Webseiten wie die von VG-Wort zur Meldung der Text-Zählmarken, flattr.com und alle Social Media Plattformen, die euch so einfallen
  • meinen Win7-Laptop
  • mein iPhone (für Fotos und Evernote-Notizen und zum Mobloggen)
  • mein iPad (dito und manchmal für Cartoons)
  • meine Nikon D 5000
  • meinen Fujitsu Scan Snap (Scannen von Papierfotos und Cartoon-Vorzeichnungen)
  • Papier und schwarze Fineliner für die Cartoons
  • diverse Notizbücher für Einfälle zu Postings, Redaktionsplan, etc., die nicht direkt in Evernote notiert werden. Manchmal brauche ich einfach den Stift in der Hand.


6. Habt ihr eine Spielkonsole zu Hause? Und wenn ja welche?

Nachdem meine Kinder nicht mal einen Gameboy hatten (und ihn auch nicht vermisst haben), hatten wir auch keine Spielkonsole haben wollen. Bis ich dachte, ach, Singstar wäre doch nett. so haben wir seit rd. vier Jahren eine PS3. Gesungen wird damit praktisch nicht mehr, aber viel FIFA gespielt. Wenn ich nicht da bin, auch mal GTA, ähem. Ich selber hab die allerdings noch nie für etwas anderes benutzt als DVDs / BluRays zu schauen.


7. Bist Du Cineast oder liebst Du Reality TV?

Weder noch. ich liebe die Freitagabend-Talkshows, Dokus und gut gemachte Serien wie Grey's Anatomy, Desperate Housewives, Türkisch für Anfänger, etc. Natürlich schaue ich auch Spielfilme, Cineast zu sein erfordert für mich aber viel mehr und das bringe ich nicht ;-) Ansonsten läuft hier seit Monaten eigentlich sowieso fast jeden Abend ... Fußball. Und aktuell rund um die Uhr die Olympischen Winterspiele aus Sotchi.


8. Wenn Du ein Tier wärest, welches wärest Du?

Äh.... Ein Trampeltier, das versucht zu einer Gazelle zu mutieren? Keine Ahnung. Auch die Umfrage unter den Kindern hat kein vernünftiges Ergebnis gebracht. Faultier vielleicht? *ggg*


9. Welches ist Deine Lieblingssüßigkeit?

Eindeutig die Truffes du Jour von Sprüngli, die mir mein Liebster fast jede Woche frisch aus Zürich mitbringt Ich liebe ihn und die Truffes!


10. Bist Du Stadt- oder Landmensch?

Stadtmensch mit romantisch verklärter Vorstellung vom Landleben, das ich teilweise versuche am Stadtrand von Berlin umzusetzen. Aber ohne mein Berlin könnte ich nicht leben (höchstens noch in New York. Oder Stockholm. Oder London. Oder Paris. Kopenhagen. Wien. Rom. Oder in einer Metropole, in der ich noch NICHT war, die ich aber vielleicht lieben könnte. Vorschläge, anyone?) Wenn ich Trubel brauche, fahre ich ins Herz der Stadt. Ruhe hab ich hier mehr als genug.


11. Dein liebstes Deko-Element in der Wohnung?

Rolf, mein Notenständer. Auch wenn der ja nicht nur Deko ist. Wenn ihr wissen wollt, wieso der Rolf heißt, sagt mir in der Kommentarsektion Bescheid. Ist ne längere Geschichte, die vielleicht ein eigenes Posting verdient.

 

Tapfer, wenn ihr bis hierher durchgehalten habt! Aber es gilt ja noch die Fragen von Rebecca zu beantworten, bevor ich meine Fragen und die Nominierungen bekanntgebe:

 

1. Wie hat Euer Umfeld reagiert, als Ihr verkündet habt, das Nachwuchs kommt? Worüber lacht Ihr noch heute?

Zum Lachen war da eigentlich nichts. Die meisten haben sich jedes Mal einfach nur mit uns gefreut :-)


2. Worüber seid Ihr noch heute richtig böse?

Einmal über die Reaktion eines damaligen Freundes, der es bei unserem Ältesten unverantwortlich fand, dass wir "in unserer Situation" ein Kind bekommen (ich hab studiert, mein Mann hatte gerade seine Promotion abgeschlossen und ne Assistentenstelle an der Uni, wo lag also das Problem?).

Und das andere war die selbst gebastelte "Glückwunschkarte" der Kollegen meines Mannes zu unseren dritten Kind: Vorne drauf war eine Frau in Strapsen aufgeklebt, daben stand "Auch wenn es noch so schön ist ..."
Als wir die Karte aufklappten, fiel uns ein Kondom entgegen. Innen der Spruch: "... aller guten Dinge sind drei!" Falls das witzig sein sollte, ging es voll daneben und wir haben aus Trotz *g* noch ein viertes Kind bekommen. Ich fand und finde diese Karte eine absolute Frechheit. Unser Leben, unsere Entscheidung. Scheißegal, was andere dazu meinen.

 

3. Welches sind die gängigsten Vorurteile über Kinder, Erziehung, Familie & Beruf o.ä., denen Ihr begegnet seid?

Das waren in all den Jahren so dermaßen viele, dass ich hier noch drei Stunden schreiben könnte. Die Leute haben jedenfalls kein Klischee und keine Dussligkeit ausgelassen. Am übelsten finde ich jedoch noch immer, dass grundsätzlich die Mütter an allem Schuld sein sollen, auch wenn die Kinder längst erwachsen sind.


4. Wie reagiert Ihr darauf?

Früher habe ich argumentiert und diskutiert. Heute sage ich: "Sorry, meine Gedanken waren grad interessanter" und beteilige mich nicht weiter an dem Gespräch.

 

5. Was meint Ihr, was besonders gut läuft in punkto Vereinbarkeit Familie & Beruf?

Die Frage ist ein bisschen zu allgemein. Ich finde nämlich, dass es grundsätzlich schwierig ist, wenn man irgendwo angestellt aushäusig arbeitet. Da ich Freelancer im Home Office bin, die Kinder meine Arbeit schon von klein auf akzeptiert haben und mein Mann voll hinter mir steht, klappte das mit der Arbeitsteilung immer ganz gut.

 

6. Wo gibt es dringenden Verbesserungsbedarf?


Ich höre immer wieder, dass aushäusig arbeitende Mütter immer total in die Bedrouille kommen, wenn ihre Kinder krank werden. Und gerade am Anfang sind sie ja alle Nase lang krank. Krank dürfen sie nicht in den Kindergarten / in die Krippe gehen und im Grunde wollen wir da auch nicht. V.a. wenn sie noch klein sind. Aber welcher Arbeitgeber macht das länger mit? Da müsste dringend eine Lösung her.

 

7. Welche bekannte Persönlichkeit würdet Ihr gerne mal zum Thema "Leben mit Kind und Beruf" interviewen?

Angelina Jolie

 

8. Was würdet Ihr dieser Persönlichkeit gerne sagen oder sie fragen?

Wie sie ihre Arbeit mt den sechs Kindern ausüben würde, wenn sie nicht drölfzig Nannnys und Haushaltsperlen hätte.

 

9. Gewinnt man durch das Leben mit Kind besondere Kompetenzen?

Das fragt gerade die Mama-nagerin? ;-) Wir müssen zwangsläufig Managementqualitäten entwickeln, wenn wir nicht mit fliegenden Fahnen untergehen wollen. Wir sind Großorganisator, Lehrer, Krankenschwester, Taxifahrerin, Diätköchin, Schneiderin ... je nachdem, welche besonderen Herausforderungen unsere Kinder uns abringen.

 

10. Haben wir Eltern uns ausreichend vernetzt?

Online mittlerweile bestimmt. IRL könnte es u.U. noch besser werden, gerade, wenn es darum geht ein Betreuungs-Notfallnetz zu etablieren.

 

11. Was gönnst Du Dir heute, um Dich einmal richtig zu verwöhnen?

Heute? Ganz ehrlich, da gönne ich mir nur noch einen Sprung ins Bett, wenn ich endlich mit dem Posting hier fertig bin. Also, ich HOFFE, ich werde heute noch fertig, es ist nämlich 25 Minuten vor MItternacht. 
Ok, nicht geschafft gestern, Also heute - da ist Valentinstag. Mir fällt da sicher was ein, wenn ich meinen Liebsten heute Abend vom Flughafen abhole ;-)


Holladiho, danke für eure tollen Fragen! Isch habe fertig! Danke, falls ihr bis hierhin durchgehalten habt!

Und jetzt würde ich mich freuen, wenn folgende Bloggerinnen
(ja, tatsächlich nur Mädels) meine Fragen beantworten:

Outdoormädchen

Balance40plus

Rumreiserei 

A beautiful Journey 

Soulsistermeetsfriends

Gipfelglück

Kaffeepause!

Reisemeisterei

Grummelmama

Haustiger

Miss CreARTiv

 

Meine Fragen an euch:

  1. Mit welchen "Pflicht"-Webseiten startest du in den Tag?
  2. Was ist dein Liebliingssport zum Zuschauen?
  3. Was ist dein Lieblingssport zum Selbersporteln?
  4. Welche Handarbeit hast du gerade am Wickel? (Alternativ: Welches Buch liest du gerade?)
  5. Was war die weiteste Reise, die du je unternommen hast?
  6. Wohin planst du in 2014 oder 2015 zu reisen?
  7. Eine Sache, die du in deinem Leben unbedingt noch tun willst? (one thing from your bucket list)
  8. Wein oder Bier?
  9. Auto oder Fahrrad?
  10. Hast du ein Haustier? Wenn ja, welches?
  11. Hast du eine Lieblingspflanze? Welche?

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Beantworten der Fragen und sage danke fürs Mitmachen!

Flattr this

 

# Link | Petra A. Bauer | Dieser Artikel erschien am Freitag, 14. Februar 2014 um 10:41 Uhr in Netzspielchen, Persönlich | 6333 Aufrufe | 3 Kommentare | Kommentare per RSS-Feed abonnieren


14

KOMMENTIEREN

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

Persönliche Angaben speichern? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)


soulsister
14. Februar 2014 um 21:48 Uhr

liebe Petra, wärmsten Dank für Deine Nominierung! ich freu’ mich wie Bolle - und nehme an, ist doch klar. Und weil ich auf gute Geschichten stehe, will ich wissen, was es mit “Rolf” auf sich hat. Bei uns haben auch alle möglichen (und unmöglichen) Dinge Namen… herz-lichst soulsister

Corinna Outdoormädchen
16. Februar 2014 um 21:19 Uhr

Habe Deine Antworten zu den Fragen sehr gern gelesen ^^ So lernt man sich ein wenig kennen.
Danke fürs Weitergeben Deiner Fragen!

Lieben Gruß,
Corinna

Petra A. Bauer
25. Februar 2014 um 16:56 Uhr

Liebe Soulsister,
alles klar, Rolf bekommt seinen eigenen Eintrag ;-)

Liebe Corinna,
freut mich, dass du das gerne gelesen hast. Ich freue mich auch schon auf deine Antworten!

Lieben Gruß
Petra

KARRIERE

Interviews

Interviews

Interviews mit berufstätigen Müttern zu unterschiedlichen Aspekten ihres Lebens. hier ...

Powertipps Karriere

Powertipps Karriere

Tipps und Tricks rund um die berufliche Laufbahn, kurz auf den Punkt gebracht. hier ...

FAMILIE

Wochenende

Wochenende

Ideen für die Familienfreizeit am Wochenende und an Feiertagen. hier ...

Printables

Printables

Material zum Ausdrucken, frree printable hier ...

LIFESTYLE

Selbermachen

Selbermachen

Selbermachen ist der neue Trend. Willkommen im DIY-Bereich von mama-im-job.de. hier ...

I LOVE BERLIN

I LOVE BERLIN

Familienfreundliche Orte und Working Moms in Berlin, die ihr einfach kennen (lernen) solltet. hier ...

FREIZEIT

Ferien & Reisen

Ferien & Reisen

Tipps für familienfreundlichen Urlaub. Wir schauen nach Kinderhotels, Reisezielen und Urlaubsflair auf Balkonien. hier ...

Feste & Bräuche

Es gibt viele Anlässe zum Feiern – nicht nur an Weihnachten oder Geburtstagen. mama-im-job.de hat viele Tipps, damit die Party für Mütter, Väter und Kinder unvergesslich wird. hier ...