Tipp: Morgens schneller angezogen

Nichts kann Mütter (und Väter) schneller in den Wahnsinn treiben, als Trödelei am Morgen. Oder wenn wir uns als Sachensucher betätigen müssen, obwohl die Arbeit ruft und wir schleunigst in Richtung Kindergarten oder Schule aufbrechen müssen. Hier ein Tipp, wie zumindest das morgendliche Klamottenchaos vermieden werden kann.

Kein hektisches Wühlen mehr im Kleiderschrank am Morgen

Foto: © NinaMalyna - Fotolia.com

Eins vorweg: Der Tipp wird nicht bei allen Kindern helfen. Denn es gibt die dickköpfigen Prinzesschen, die Lackschühchen bei Schneefall tragen wollen und die Kinder, die alles anziehen würden - so lange Mama es nicht herausgelegt hat. Dann kann ich euch nur starke Nerven wünschen.

Allen anderen könnte dieser Trick helfen:

Kleidung für jeden Tag der Woche

Dazu benötigt ihr eine Hängeaufbewahrung für Kleiderschränke* mit fünf bis sechs Fächern. Die kann man prima an ein Hochbett hängen oder per Hosenbügel draußen an den Kleiderschrank. Sie in den Schrank zu hängen, würde ich nicht unbedingt empfehlen, weil sie dort nur Platz wegnimmt und außerdem tritt dabei oft der "Aus den Augen, aus dem Sinn"-Effekt ein.

Die einzelnen Fächer beschriftet ihr mit MONTAG bis FREITAG (oder Samstag, je nachdem). Ihr könnt die Fächer mit Edding bzw. einem Textilstift beschriften, Label mit einem Etikettendrucker* erstellen, die Fächer besticken - eurer Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Jetzt könnt ihr frische Sachen für jeden Kindergartentag bzw. Schultag in die Fächer legen, von Socken über Unterwäsche bis Oberbekleidung. Und Zubehör für Nachmittagsaktivitäten, wie Schwimm- oder Sportsachen

Dann ist gleich am Morgen klar, wo die Anziehsachen für den Tag zu finden sind, die Sucherei entfällt und der Tag startet wesentlich entspannter. Für Kinder, die sich nicht (mehr) alles vorsetzen lassen, ist es sinnvoll, die Fächer am Wochenende gemeinsam zu bestücken. Bei Wetterkapriolen reicht es zumeist aus, eine wärmere Jacke überzuziehen bzw. diese eben wegzulassen.

Zusatztipp für Sportzeug

Anstatt die Sportsachen mit in die Fächer zu legen, haben wir mittlerweile für jede Sportart eine eigene Tasche, die immer mit frisch gewaschenen Sachen bereitsteht. Dann entfällt auch hierbei die große Sucherei, was enorm Zeit spart. Oft werden ohnehin unterschiedlich geartete Outfits (incl. Schuhe) benötigt, da kann man auch in eine zweit- oder Dritttasche investieren. Da der Taschenkauf bei mehreren Kindern durchaus ins Geld gehen kann, könnt ihr natürlich dafür auch simple Stofftaschen benutzen oder Turnbeutel selber nähen, wie in dem Video von diymode unten:

Wie startet ihr mit euren Kindern entspannt(er) in den Morgen? Habt ihr erprobte Tipps?

Flattr this

*Affliate-Link - Mit einem Klick könnt ihr unsere Arbeit unterstützen. Wir danken euch von Herzen Vielen herzlichen Dank!

 


20