Schinken-Nudelsalat

Wir sind Fans von unkomplizierten Gerichten, auch solchen, bei denen Kinder gut mithelfen können. Und wir stehen auf Nudelsalat in allen Farben und Formen. Unser Dauerbrenner mit Tomate, Mozzarella und Basilikum braucht jedoch auch mal eine Abwechslung.

Nudelgerichte auf mama-im-job.de

Hier stellen wir eine würzige Variante mit Schinken und Frühlingszwiebeln vor, die trotz der üblichen Menge Nudeln eine wundersam riesige Portion ergibt, die sich auch für Partys eignet.

Größere Kinder können natürlich auch die Nudeln selber kochen, da müsst ihr Mütter dann gar nichts weiter tun als von der Arbeit zu kommen und zu essen (und hinterher alle dazu verdonnern, das angerichtete Chaos wieder zu beseitigen), aber die Kleineren können zumindest schnippeln. Die Frühlingszwiebeln können die Nase ganz schön reizen, da hat es sich bewährt, die Stängel einfach mit der Schere direkt in den Salat zu schnippeln, so kann man sie weiter von sich weghalten. Manche setzen auch eine Taucherbrille auf, das bringt zusätzlichen Spaß beim Kochen (und lässt sich herrlich bei Instagram oder Facebook ... äh, auf die Idee sollen die Kleinen mal von alleine kommen). Übrigens: Kontaktlinsenträger sind sowieso fein raus: Nie mehr Heulen beim Zwiebelschneiden!

Rezept für Schinken-Nudelsalat

 

Rezept für eine große Schüssel voll:

500 g Trulli-Nudeln bissfest kochen

Zum Schnippeln:

  • 2 Pakete (je 200 Gramm) gekochter Schinken
  • 2 Schalen (je 200 Gramm) Cocktailtomaten
  • 200 Gramm Gouda
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln

Für die Soße:

  • 1 Packung (200 Gramm) Kräuter-Frischkäse
  • Olivenöl
  • heller Balsamico-Essig
  • ein TL Honig
  • bei Bedarf noch ein wenig Milch
  • Salz, Pfeffer

Tipp:

Zu allererst in der Salatschüssel die Soße anrühren, dann müsst ihr weniger Geschirr schmutzig machen. Hinterher werft ihr die Nudeln und alle anderen Zutaten einfach dazu und vermischt alles gut. Den Salat im Kühlschrank ca. eine Stunde gut durchziehen lassen.

Noch'n Tipp:

Erst testen, ob alle Kinder die Frühlingszwiebeln mögen, da sie ein bisschen scharf sind. Ihr könnt gut eine Portion Nudelsalat vorher abfüllen und die Frühlingszwiebeln erst hinterher in die große Schüssel tun. Oder das Grünzeug gleich durch Mais ersetzen.

 

# Link | Petra A. Bauer | Dieser Artikel erschien am Freitag, 30. August 2013 um 16:43 Uhr in LIFESTYLE, Essen & Trinken | 3215 Aufrufe | 0 Kommentare | Kommentare per RSS-Feed abonnieren
Tags: Tomaten, Schinken, Salat, Rezept, Pasta, Party, Nudelsalat, Nudeln, Lauchzwiebeln, Käse, Frühlingszwiebeln


30