me&i - Schwedisches Modelabel sucht Beraterinnen

Das Modelabel me&i entstand im Jahre 2004 an einem Küchentisch im südschwedischen Schonen und macht Mode für Frauen und Kinder. Dabei werden weiche, hochwertige Materialien mit farbenfrohem schwedischen Design gepaart - und alles wird in Europa hergestellt. Nun möchte das Label sein Verkaufsteam stärken und sucht deutschlandweit noch weitere Beraterinnen, auch um das Label bekannter zu machen. Das klingt perfekt für die Vereinbarung von Familie und Beruf.

Neulich luden Jette von Me - Supermom und me&i zum Momblogger-Kaffeeklatsch. Ich las hinterher auf Twitter davon und dachte noch: "Wie schade, dass ich nicht eingeladen war. Aber unser Magazin ist so neu, das kennt vermutlich noch niemand." Dabei lag die Einladung in meiner Mailbox - ich hatte sie nur übersehen. -> Note to self: dringend die Filteroptionen bearbeiten!

Weil das Team von me&i das auch schade fand, haben wir hinterher telefoniert und so habe ich bespielsweise erfahren, dass ich neben einem netten Networking-Plausch mit anderen Müttern auch die Vorstellung der Herbst-WinterKollektion verpasst habe. Sonst könnte ich euch nämlich noch Genaueres über die Qualität der Sachen sagen. So habe ich mich aber zumindest auf der me&i-Website umgeschaut und bin schon fast wieder froh, dass ich nicht da war.  Sonst wäre ich wohl spätestens beim Sonnenblumen-Kleid schwach geworden ;-) Und wer mich kennt, weiß, dass es dabei nicht geblieben wäre ...

Die Kinder dürfen mit

Aber letztlich ist es ja genau das, was passieren soll: Die Mütter sollen sich in die Sachen verlieben, und zwar nicht im Onlineshop oder im Kaufhaus, sondern in aller Ruhe im heimischen Wohnzimmer, die Krabbelkinder zu Füßen. Und das zu Zeiten, die sowohl den Beraterinnen als auch den Gastgeberinnen und Gästen am besten passen. Weil man auf diese Weise Familie und Beruf nämlich gut vereinbaren kann.

Weil bei mir immer die Alarmglocken klingeln, wenn ich von Was-auch-immer-Partys höre, habe ich direkt nachgefragt, ob die Beraterinnen womöglich erst die komplette Kollektion kaufen oder mit der Provision der ersten Partys abzahlen müssen, bevor sie sich damit zu anderen Mamas auf den Weg machen. Dann hätte ich hier nämlich nicht über das Label berichtet. Allerdings habe ich mit meinen Bedenken offene Türen eingerannt, denn me&i findet dieses Prinzip selbst nicht gut. Stattdessen können me&i-Beraterinnen die jeweilige Kollektion für einen relativ geringen Preis mieten. Und zwar für einmalig 100,- Euro, was ich durchaus fair finde.

Aktion

Und wer sich jetzt bei me&i bewirbt, muss für die erste Kollektion überhaupt keine Miete zahlen.

Das bedeutet, ihr müsst gar nichts investieren und könnt sofort loslegen. Mit so vielen oder so wenig Partys, wie ihr wollt, oder wie es eure Kinder-Situation zulässt. Da ist kein Mindestumsatz vorgesehen und auch keine Mindestzahl an Partys. Ihr könnt in freier Mitarbeit oder auf 450-Euro-Basis arbeiten. Einzige Voraussetzung sind Auto und Führerschein.

Life-Chats für Infos und Rat

Wenn ihr euch dafür interessiert, möchtet ihr vielleicht mehr erfahren. Das könnt ihr bei den Live-Chats tun, die die me&i Deutschlandchefin Carina Josefsson und ihr Team heute, morgen und in der nächsten Woche für euch anbieten. Auf Wunsch könnt ihr mit euren Fragen auch anonym bleiben und wirklich alles in Erfahrung bringen, was ihr zu den Kleidungsstücken und zum Geschäftsmodell wissen möchtet.

Hier die genauen Live-Chat-Termine:

  • 19.09.2013 20:00 Uhr
  • 20.09.2013 13:00 Uhr
  • 27.09.2013 13:00 Uhr

Den Live-Chat könnt ihr anonym mit einem selbst gewählten Pseudonym über http://bloochat.com/meandichat aufrufen. Das Passwort ist „meandi.eu“.

Außerdem könnt Ihr Euch auch direkt unter www.meandi.eu/jobs informieren und bewerben.

/// sponsored ///

# Link | Petra A. Bauer | Dieser Artikel erschien am Donnerstag, 19. September 2013 um 16:17 Uhr in KARRIERE, Berufe, (Wieder)Einstieg | 8756 Aufrufe | 0 Kommentare | Kommentare per RSS-Feed abonnieren
Tags: Vereinbarkeit von Familie und Beruf, schwedisch, Schweden, Nebenverdienst, Mutter, Modelabel, Mode, me&i, Kindermode, Kinderkleidung, Kinder, Frauen, fashion, Familie, berufstätige Mütter, berufstätig, Beruf, Beraterin


19