Leckeres Ciabatta Caprese aus dem Sandwichtoaster

Wenn es mal schnell gehen soll, gibt es in vielen Familien hin und wieder ein Abendessen aus dem Sandwichtoaster. Anstelle der Standardversion mit Toast, Salami und Scheiblikäse möchte ich euch heute meine leckere italienische Variante vorstellen: Ciabatta alla Caprese.

Chiabatta Caprese aus dem Sandwichtoaster. Foto: Petra A. Bauer 2017

Ciabatta Caprese aus dem Sandwichtoaster. Foto und Realisation: Petra A. Bauer 2017

Kürzlich hatten die Kinder den Sandwichtoasteramazonlogo wieder hervorgekramt, und es gab die üblichen Toasts mit Salami oder Schinken und Gouda. Mir war das aber echt zu langweilig und ich habe überlegt, wie man das mal ändern könnte. Und da unser Urlaubsziel in diesem Jahr Italien heißt, lag es nahe, das Ganze mal italienisch abzuwandeln.

Wir lieben Caprese, die italienische Vorspeise aus Tomate mit Mozzarella, Basilikum und Olivenöl (Caprese heißt, dass es auf Capri erfunden wurde). Sogar unseren Nudelsalat machen wir so. Wieso also das Ganze nicht mal zwischen zwei Toastscheiben quetschen?

Damit die Sache aber noch italienischer wird, habe ich anstelle von Toast Ciabatta genommen, das es bei unserer EDEKA-Brottheke immer frisch in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen gibt. Neulich war nur noch eins mit Walnuss und eins mit Peperoni da, ihr könnt aber auch alle anderen Sorten nehmen, je nach Vorliebe.

~ ~ Hier könnt ihr meinen kostenlosen Newsletter abonnieren ~ ~​

Ihr braucht für 9 Stück:

  • 2 rechteckige Ciabatta-Brote
  • 1 Becher Schmand oder Frischkäse
  • 200 Gramm Putenbrust in feinen Scheiben
  • 1 Packung Cherrytomaten
  • 2 Päckchen Mozzarella
  • 1 Topf Basilikum (oder einfach einige Blättchen Basilikum von der Fensterbank)

Ciabatta Caprese aus dem Sandwichtoaster. Foto: Petra A. Bauer 2017

Wir haben einfach unseren alten Sandwichtoaster benutzt, da musste ich aufpassen, dass die Scheiben nicht größer als Toastscheiben waren. Ein Paninigrillamazonlogo ist vermutlich bequemer, aber es ging trotzdem ganz gut.

~ ~ Hier könnt ihr meinen kostenlosen Newsletter abonnieren ~ ~​

ZUBEREITUNG

Die Ciabatta-Brote von oben gesehen jeweils in drei gleiche Teile schneiden, die etwa Toast-Größe haben sollten. Anschließend die Stücke waagerecht in drei Scheiben teilen. Vorsicht, das ist eine etwas krümelige Angelegenheit! Aber wenn ihr das Ciabatta nur in zwei Scheiben teilen würdet, wäre es zu dick für den Sandwichmaker.

Ich habe für ein Ciabatta Caprese je eine Scheibe Walnuss-Ciabatta und eine Scheibe Peperoni-Chiabatta genommen (die Peperoni waren übrigens ganz mild).

Die Scheiben dünn mit Schmand (oder Frischkäse) bestreichen.

Auf die untere Scheibe 2 bis 3 Scheiben Putenbrust legen. Darauf zwei dünne Scheiben Mozzarella, zwei Blättchen Basilikum und zwei halbe Cherrytomaten legen. Nach Wunsch mit Salz und Pfeffer oder Pizzagewürz würzen. Mit der anderen Scheibe abdecken (Frischkäse innen!).

Je zwei dieser Brote in den Sandwichtoaster legen und langsam zudrücken. Das kann zum Schluss ein bisschen schwer gehen. Wenn ihr unsicher seid, lasst es lieber ein kleines bisschen offen, bevor ihr das Gerät zerstört.

Nach ca. 3 Minuten sind die Caprese-Ciabattas fertig. Nun noch diagonal durchschneiden und mit Tomate und Basilkum garnieren. Für die Großen darf es dann auch ein leckerer Rotwein dazu sein (wir nehmen Montepulciano d'Abruzzo).

So habt ihr ganz schnell etwas Leckeres gezaubert, das vom üblichen Sandwichtoast-Einerlei abweicht.

Buon appetito! wünscht

Petra A. Bauer

amazonlogoAffiliate-Link - Mit einem Klick könnt ihr meine Arbeit unterstützen.
Ich danke euch von Herzen
Vielen herzlichen Dank!

# Link | Petra A. Bauer | Dieser Artikel erschien am Dienstag, 11. Juli 2017 um 14:34 Uhr in LIFESTYLE, Essen & Trinken | 1305 Aufrufe | 0 Kommentare | Kommentare per RSS-Feed abonnieren
Tags: wenn es mal schnell gehen soll, Tomate, schnelles Rezept, Sandwichtoaster, Sandwichmaker, Rezept, Putenbrust, Mozzarella, kochen, Italien, Familienrezept, einfaches Rezept, Ciabatta, Caprese, Basilikum


11