12 von 12 im Februar

Es ist wieder so weit: Heute ist der 12. Februar - Zeit für das Fotoprojekt 12 von 12 von Draußen nur Kännchen, bei dem der Tagesablauf in 12 Fotos dokumentiert wird.

Ich mach mit beim 12 von 12 Fotoprojekt!

EINS

Der Tag fing im Prinzip an, bevor er aufhörte. Weil ich um 00:30 Uhr noch das Kreativitätstechniken-Posting online stellte.

Posting online stellen - 1 von 12 im Februar 2014

ZWEI

Anschließend zappte ich noch ein bisschen rum und landete bei Lanz, als gerade ein Eiskunstlaufpatzer von den Olympischen Spielen in Lillehammer gezeigt wurde:

Bauchklatscher beim Eiskunstlauf. Olympische Winterspiele in Lillehammer. Gesehen bei Lanz.

DREI

6:45 Uhr, der Tag geht nach rd. fünf Stunden Schlaf weiter. Ich bin total feddich und brauche erstmal meinen Latte Macchiato. Weil ich in den letzten Monaten so zugelegthabe, trinke ich den seit gestern ohne Kakao (also nicht mehr als Kaffee Mocha) und sogar ganz heldenhaft ohne Zucker. Geht auch.

Für den Milchschaum habe ich einen wunderbaren Milchaufschäumer* (der ist sogar gerade noch preiswerter, als zu der Zeit, als ich ihn gekauft habe), mit dem ich super zufrieden bin. Er ist schwarz und der Einschaltknopf leuchtet bei Betrieb sehr schön spacig Blau. Im Halbschlaf hab ich auf dem iPhone mit Photoforge herumgespielt und von dem Gerät mal eine Heatmap gemacht:

Erstmal Latte Macchiato. Heatmap unseres Milchaufschäumers.

 

VIER

Ich bin ja bekennende Schwarz-Weiß-Trägerin. Außer im Stadion, da bin ich natürlich Blau-Weiß. Aber die vielen kunterbunten Mützen, Jacken und Hosen bei den Olympischen Winterspielen in Sotchi haben bei mir Lust auf Farbe geweckt. Offenbar ist Colorblocking bei den Wintersachen angekommen, wie hier bei der Skijacke von Bogner*, die sehr an das Outfit der deutschen Olympiamannschaft erinnert, das ja auch von Bogner stammt.

Diese Skijacke mit buntem FREE BOARD-Aufdruck* mag ich auch und im Angebot ist sie auch gerade. Auf jeden Fall ist das Kunterbunt ein schöner Kontrast zu so viel Grau und Weiß draußen.

Ich werde glatt noch zum Winterliebhaber, nachdem ich ja nun Geschmack am Skifahren gefunden habe. Da war ich übrigens outfitmäßig als "Himbeertörtchen mit Sahne" auf der Piste unterwegs ;-)

Hier das Curling-Team aus Norwegen in (Hoden - haha, was für ein Verschreiber! hab ich erst gemerkt, als es online war *g*) Hosen aus buntem Riesen-Pepita:

Kunterbunte Winterspiele in Sotchi. Hier das norwegische Team beim Curling.

FÜNF

Der Freund unserer Jüngsten schleppt offenbar einen Gastrovirus mit sich herum, gepaart mit Kopfschmerzen. Also hab ich ihn heute nicht in die Schule geschickt und mit Ibuprofen gefüttert. Ich hoffe, wir stecken uns nicht alle an ...

Ibuprofen verteilen.

Allerdings entwickle ich auch gerade Genickschmerzen. Weil ich schon den zweiten Tag im Sessel vor dem Olympia-Fernseher arbeite und meine HWS das so richtig blöd findet, wie es aussieht. Also sollte ich mal rausgehen.

SECHS

Ich weiß nicht, ob Punxsatawney-Phil in diesem Jahr seinen Schatten gesehen hat oder nicht, aber das Wetter in USA ist ja eh viel winterlicher diesmal. Wäre der Murmeltiertag in Berlin, hätten die Worte gelautet: "Es wird einen frühen Frühling geben!"

Helleborus beginnt zu blühen, die Tulpen (!) stecken ihre Spitzen aus dem Boden und die Pfefferminze hat auch schon die ersten neuen Blätter:

Frühling!

SIEBEN

Kaum wieder drin und am Fotos bearbeiten, klingelt es. Ob ich in der nächsten Zeit wegfahren müsse. Vor der Auffahrt ein riesiges Gerät mit Fahrstuhlkorb zum Bäume-Beschneiden. ich hatte grob überlegt, heute noch zum Fitness zu fahren, also sagte ich: "Eigentlich schon!" Ich habe dann vorsichtshalber das Auto rausgefahren, weil der Baumsäger behauptete, er könne nicht auf der gegenüberliegenden Seite parken (was näher am Baum wäre).

Tja, was soll ich sagen? Nun MUSS ich ja zum Fitness ;-)

Ihnen wird zur Last gelegt, Sie hätten an dem Ast gesägt ... *g*

ACHT

So, ich war brav und bin tatsächlich zu McFit gefahren. Brav ist aber das falsche Wort, denn ich gehe ja gerne, glaube nur immer, eigentlich keine Zeit zu haben. Um diese Uhrzeit (kurz vor 15:00 Uhr) war ich noch nie dort, und es war relativ voll, aber Wartezeiten gab es zum Glück keine. Ich musste nur die Reihenfolge der Geräte ein bisschen verändern, aber das macht ja nix.

Schwitzen bei McFit :-)

NEUN

Ich wärme mich immer erst fünf bis zehn Minuten mit dem Fahrradergometer, Laufband oder Crosstrainer auf und turne dann diverse Geräte durch. Zum Beispiel die Beinpresse. Wieso die so einen brutalen Namen hat (Brustpresse ist jetzt aber auch nicht wirklich besser)? Zum Abschrecken vielleicht? ;-) Jedenfalls hab ich da heute mal ne Kohle draufgelegt.

Beinpresse bei McFit

ZEHN

Nach den Geräten hopste ich dann grenzdebil lächelnd eine halbe Stunde auf dem Crosstrainer herum. Zu meiner Lieblings-EP von Rob Lynch. Ich muss mir die Zeit einfach viel öfter nehmen, auch wenn mit An- und Abfahrt jedes Mal zweieinhalb bis drei Stunden platt sind. Aber es macht solchen Spaß und glücklich :-)

Ausdauertraining auf dem Crosstrainer. Und Hertha BSC ist immer dabei ;-)

ELF

Ich checke ja nun nicht immer und überall bei Foursquare ein  (oft klappt das auch gar nicht, wie neulich in der Imtech-Arena), aber anscheinend oft genug. Denn bei meinem McFit-Check-in (praktisch, es sagt mir bei Pausen immer, wie ewig ich schon nicht da war), ploppte plötzlich das hier auf:

900 Check-ins bei Foursquare

ZWÖLF

Während ich im Fitnessstudio herumtobte, hat Kind drei zu Hause Börek mit Schafskäse-Spinatfüllung vorbereitet. Nach seinem Sport hat er sie dann fertiggemacht, aber hier der Rohzustand:

Wenn es fertig ist, ist es so ne Art Börek mit Spinat und Schafskäse

Das Ergebnis war sehr lecker :-)
 

Ich danke euch allen fürs Zuschauen wie mein Tag war. Und jetzt schaue ich Hamburg gegen Bayern. Gruß an Kännchen-Caro mit ihren vier HSV-Fans. Ich drück euch die Daumen. Und sorry fürs Punkteklauen am letzten Samstag. Schönes Stadion habt ihr und ich hoffe, die Uhr läuft noch recht lange.

Und hier sind alle meine 12 von 12:

Flattr this


 

*Affliate-Link - Mit einem Klick könnt ihr unsere Arbeit unterstützen. Wir danken euch von Herzen Vielen herzlichen Dank!

# Link | Petra A. Bauer | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 12. Februar 2014 um 00:27 Uhr in Netzspielchen, Persönlich | 24858 Aufrufe | 0 Kommentare | Kommentare per RSS-Feed abonnieren
Tags: sweden, Sport, Sotchi, Olympia, McFit, HSV, Hertha BSC, Hertha, Frühling, Foursquare, Fotos, Fotoprojekt, Fitnessstudio, Fitness, draußen nur Kännchen, bunt, Blogstöckchen, Bayern, 12 von 12


12